Masako Art- Harpist - Harfenistin

portraitbw
Masako Art - Harpist - Harfenistin

BIOGRAFIE
• Masako Art (Fujimura), geboren in Kyoto, begann nach langjährigen Klavierstudien mit dem Harfenspiel. Nach ihrem Universitätsstudium widmete sie sich bei Crawford Young und Heidrun Rosenzweig an der Schola Cantorum Basiliensis der Musik des Mittelalters und der Renaissance. Sie erlangte das Diplom an der Schola Cantorum mit der Barockharfe und schloss ein Studium bei Mara Galassi an der Scuola Civica in Mailand an, welches sie 2009 mit dem Diplom abschloss.
• Als Continuospielerin und Solistin arbeitete Masako Art mit René Jacobs, Andrea Marcon, Peter Tilling, Christina Pluhar, Hidemi Suzuki, Konrad Junghänel, Diego Fasolis and Jean-Claude Malgoire in Berlin, Wien, Innsbruck, Basel, Stuttgart, München und Paris. Sie trat mit Barockorchestern und Ensembles wie Concerto Vocale, Grand Ecurie et Chambre de Roi, L'Arpa Festante, dem Freiburger Barockorchester, I Barocchisti, Akademie der alten Musik Berlin, L'arpeggiata, Neue Hofkapelle Graz, La Cetra, L'arpa Festante, I Barocchisti, La Nuova Musica, Lautten Compagney, La Cetra, Capriccio Basel, Micrologus, Leones und dem Ferrara Ensemble auf. Sie hat bei zahlreichen CD-, Radio- und Fernsehaufnahmen mitgewirkt. 2014 wirkte sie an der Uraufführung der Kammeroper von Hector Parra 'Das geopferte Leben' im Rahmen der Münchener Biennale mit dem Freiburger Barockorchester und Ensemble Recherche mit.
• Masako Art ist auch eine erfahrene Expertin im Bereich der Musik aus dem 14. bis zum frühen 16. Jahrhundert: Von Trecento bis Frottola, Machaut bis Agricola sowie deren zeitgenössische Tasteninstrument-Intabulationen.
• Ihr Repertoire umfasst die obligate Harfenliteratur wie Monteverdis "L'Orfeo", Händels "Giulio Cesare", "Saul" und "Esther", und Glucks "Orfeo ed Euridice" bis in die Romantik,  sowie die Werke von italienischen (Monteverdi, Frescobaldi, Mayone, Trabaci, Stradella, d'India, Carissimi, Caccini, usw.), deutschen (Froberger, Schütz, Schein, Telemann usw.) und englischen (Purcell, Dowland, Lawes, John Parry, Händel usw.) Komponisten in Solo- und Kammermusikbesetzungen.
• Seit einiger Zeit beschäftigt sie sich intensiv mit den Werken Haydns, die für Harfe arrangiert wurden. Einige dieser Arrangements hat sie mit The Poker Club Band aufgenommen.
• Von 2008 bis 2013 unterrichtete sie historische Harfe an der Musikhochschule Luzern.

SOUND SAMPLES
YouTube
Soundcloud und in sonstigen Webseiten:
• Barock
     Voglio di vita uscir (Monteverdi)
     Torna il sereno Zefiro (S. d'India)
     Lamentation (J. J. Froberger)
     Lasciatemi chi solo (F. Caccini)
• Klassisch
     Deh, placatevi con me (Track 12)
     (C.W. Gluck, Orfeo ed Euridice,
     Philippe Jaroussky/I Barocchisti)
• Haydn's Schottische Lieder
(mit The Poker Club Band)   
     Poortith Cauld
     L'Ours (harp solo)
• 15. Jahrhundert
     Corpus Feminin
     (Solage, mit Crawford Young)
     Digas Tu 
     (anon., Intabulation M. Art)
     Gentil Madona
     (Bedyngham, Intabulation M. Art)

KONTAKT
info (at) masakoart.ch
+41 78 870 2286
Vielen Dank für Ihre Interesse.